Blog

Entwickle Dein Selbstvertrauen

JA – Selbstvertrauen ist der Schlüssel zu einem guten, glücklichen Leben! Welchen Hunger stillst Du, wenn Du zu viel- oder falsche Nahrung zu Dir nimmst? Wie oft greifst Du nach Süßigkeiten, um Dein Bedürfnis nach Nähe zu stillen? Wofür dient Dir Nahrung, wenn nicht zur Stärkung Deines Körpers? Weshalb entsagst Du Dir bewusst wichtige Kalorien aus Essen oder Getränken, um Gewichtsverlust herbeizuziehen? Und was ist dabei Dein „verstecktes Ziel“? Das, was Dich wirklich antreibt? Erhoffst Du Dir mehr Anerkennung? Wirst Du ein „wertvollerer- oder ein glücklicherer Mensch“, weil Du weniger Kilos auf die Waage bringst? Was ist Dein „Herzenswunsch“, was motiviert Dich wirklich?  Was ist Dein „wofür“? 

Ich komme von dem Punkt, dass selbst Essstörungen darin wurzeln, dass Menschen, an irgendeinem Punkt in ihrem Leben, aufgehört haben, sich selbst zu vertrauen. Aufgehört haben, Gefühle wahrzunehmen, den Bezug zur eigenen Intuition- und ihrem Körper verloren haben. Weshalb behaupte ich das? Weil ich mich erinnern kann, wie es sich anfühlt, wenn die Seele hungert.

Vertraue Dir selbst: concept-e-motion

Lebensfreude ist die liebevolle Umarmung dessen, was ist.

Wenn Lebensfreude, das subjektive Empfinden der Freude am eigenen Leben ist, wie schaffst Du es, „Deine Welt“ positiv zu sehen? Selbstbewusstsein, Vitalität, Optimismus, Kreativität führen zum Glücklichsein. Weshalb wählen so viele Menschen die Depression, anstelle das zu finden, was sie wirklich antreibt? Was ist Dein WARUM? Dein Körper funktioniert nur, weil viele Billionen Zellen gut miteinander funktionieren. Weshalb richtest Du Dein Denkorgan, Deine Steuerzentrale, das, was neben Deinem Herzen, dazu führt, dass Du Deinen Weg gehst, so oft gegen Dich selbst?! Wie schärfst Du Deinen Fokus, wie erlaubst Du Dir aufrichtig „glücklich zu sein“? Die Entscheidung dazu fällt in Deinem Kopf! Lass uns Deinem Verstand auf die Sprünge helfen. Mach aus den Dingen, die Dir gut tun, eine Gewohnheit. Verwirkliche Deine Lebensträume.

 

Trau Dich. Dein Leben ist „jetzt“. Vielleicht ist heute ein guter Tag, etwas Wichtiges anzuerkennen: Dich selbst, mit allen Deinen Stärken und mit allen Deinen Schwächen. 

Programmiere Dich auf Erfolg.

Solange Du Dich auf das konzentrierst, was Du nicht willst, wird- und kann sich in Deinem Leben nichts zum Positiven verändern. Sofern Du nur gegen etwas bist, anstelle klar zu benennen, wofür Du bist, programmierst Du Dein Unterbewusstsein auf negative Ergebnisse und „beweist Dir immer wieder selbst, dass Du aufgrund äußerer Umstände keine Chance auf ein glückliches Leben bekommst“. Stop! Formuliere bewusst Deine Ziele. Erkenne kleine Meilensteine auf Deinem Weg und würdige „Deine Fortschritte“. Programmiere durch wenige Verhaltensänderungen Dein Unterbewusstsein auf Erfolg.

Beginne Dir selbst zu vertrauen. Es gibt keinen besseren Moment Deine Zukunft neu zu gestalten als: jetzt! 

Entwickle Dein Potential.

WAS willst Du erreichen? Und WARUM willst Du es erreichen? Richte Deinen Fokus auf Deine Erfolge. Stärke Dich, indem Du Dein Bewusstsein auf die Dinge legst, die Dir gelingen. Nicht, auf das, was noch besser sein könnte. Konzentriere Dich auf das, was Du hast. Nicht, auf das, was noch fehlt. Erkenne Deine Erfolge an und feiere das, was Dir bereits gelungen ist. Sobald Du eine positive Haltung Dir selbst gegenüber einnimmst, wird sich Deine Außenwelt verändern. Menschen, die Dir begegnen, werden freundlicher. Deine Tage fühlen sich besser- Deine Abende zufriedener, an.

Dein Leben ist „jetzt“. Triff die Entscheidung, Dich selbst anzuerkennen.